Mitarbeiter der Wahrheit zu sein, und zwar mit der Kamera, erscheint zunächst einmal

als ungewöhnlicher Anspruch. Der Photokünstler Uwe Behrendt hat sich mit der

von Frederick Scott Archer im Jahr 1851 erfundenen Wet Plate Technik auf diesen Weg

zur Wahrheitssuche begeben. Mit Hilfe dieser historischen Technik, die letztendlich bis

zur Camera Obscura zurückreicht, wie sie schon Leonardo da Vinci für seine Zeichnungen einsetzte,

schafft er mit der Kamera wahrhaftige Porträts, die sich wie die Werke Leonardos

durch eine unnachahmliche Intensität und Sensualität auszeichnen.

Die moderne Photographie, die vollkommen durchdigitalisiert täglich eine unvorstellbare Zahl von Bildern produziert, ist aber vielleicht gerade deshalb nur schwer in der Lage, bei der Abbildung des Menschen seine innere, wahre Ausstrahlung zum Ausdruck zu bringen.

Ob eine photographische Abbildung der Wirklichkeiten mit Hilfe des Blitzlichtes einen Zeitausschnitt von approximativ einer zehntausendstel Sekunde - nicht umsonst spricht man von „eingefrorenen“ Bildern- oder ob im Gegensatz dazu die Belichtungszeiten der Wet Plate Technik von 10-15 Sekunden die Darstellung einer dichteren, inneren, seelischen Wahrheit hinter dem abgebildeten in seinem Abbild evozieren, stellt eben einen gewaltigen Unterschied dar. 

 

In dieser historischen Technik , mit der sich der Photokünstler Uwe Behrendt seit Jahren intensiv beschäftigt, wird mir einer Mahagoni-Balgenkamera in den Formaten 13x18cm bis 24x30cm wie in den Anfängen der Photographie auf Glasplatten gearbeitet. Diese Platten werden dann mit Collodium und einer lichtempfindlichen Silbernitratschicht versehen und dann im nassen Zustand direkt belichtet. Anschließend muß die noch nasse, aber exponierte Platte in der Dunkelkammer sofort entwickelt und fixiert werden. Es ist eine Ambrotyphie entstanden.

 

Diese Entschleunigung im photographischen Produktionsprozess ist das Geheimnis für das Bild hinter dem Abbild, das Abbild der Persönlichkeit, jener inneren Wahrheit nämlich, die mit dem altmodischen Begriff „Konterfei“ treffend beschrieben wird. So entstehen äußerst ausdrucksstarke Porträts, die Zufälligkeiten, die sich durch diesen Prozess im Bild manifestieren machen diese Werke zu unwiederholbaren Werken.

( Auszug zum blättern )

​

Um einen größeren Betrachterkreis von Kunstfreunden

auf bequeme Weise diese einzigartigen Bildwerke 

zugänglich zu machen, hat sich der Photograph Uwe Behrendt

entschlossen, diese in einer exclusiven Auflage 

als gedrucktes Werk zu veröffentlichen.

In unserem Atelier in Frankfurt am Main werden heute in überragender Qualität Porträtaufnahmen

in der Arbeitsweise aus den Erfinderjahren der photographischen Technik angefertigt.

Das Trägermaterial ist eine schwarz hintergossene Lacobelglasplatte, die von Hand 

mit einer Collodium- und Silbernitratlösung beschichtet wird. Die Platte wird dann 

im nassen Zustand (wet-plate) in eine antike Balgenkamera eingeführt und 

belichtet. Danach wird sofort entwickelt, gestoppt und fixiert. Es ist für den Porträtierten 

faszinierend, diesen Prozeß des langsamen Erscheinens seines eigenen Porträts im Fixierbad 

anschließend beobachten zu können. 

Nun kommt die moderne Technik ins Spiel. Das Bild wird digitalisiert und wenn nötig retuschiert. 

Dann sind monochrome Drucke im Fine-Art-Standard in jeder Größe möglich. 

Sie erhalten abschließend die belichtete Original Photoplatte, mehrere Photoabzüge im 

Postkartenformat und einen USB Stick mit den Daten dieses Motivs 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte den Photokünstler. 

Mobil: +(49)01754400345 oder via e-mail: wet-plate.art.

UWE BEHRENDT

WET-PLATE PHOTOGRAPHY

​

ESCHERSHEIMER LANDSTR. 355

60320 FRANKFURT AM MAIN

​

TEL. +49 (0) 175 4400345

MAIL: PHOTO @ WET-PLATE.ART